Unternehmen ... Arbeitnehmer ... SteuerNews ...   Steuerplattform ÖSV Österreichischer Steuerverein :: für Arbeitnehmer


Steuerplattform :: für Arbeitnehmer
Steuerservice für Lohnsteuerzahler und Ihre Arbeitnehmerveranlagung

  Home |  Wegweiser |  Kostenlos  | Jobs  |  Newsletter  |  Feedback  


Information ...
Information ...
 

LOHNSTEUERRICHTLINIEN  - INHALTSVERZEICHNIS

1 PERSÖNLICHE STEUERPFLICHT (§ 1 EStG 1988)

1.1 Natürliche Personen

1.2 Unbeschränkte Steuerpflicht

2 EINKÜNFTE (§ 2 EStG 1988)

3 STEUERBEFREIUNGEN (§ 3 EStG 1988)

3.1 Gliederung

3.2 Allgemeines zu den einzelnen Steuerbefreiungen

3.3 Die einzelnen Steuerbefreiungen

3.4 Hochrechnung steuerfreier Bezugsteile bei der Veranlagung von lohnsteuerpflichtigen Einkünften (§ 3 Abs. 2 EStG 1988)

3.5 Progressionsvorbehalt (§ 3 Abs. 3 EStG 1988)

3.6 Steuerbefreiungen in Zusammenhang mit diplomatischen Vertretungen und internationalen Organisationen

3.7 Einzelfälle Privilegienübereinkommen

3.8 Anhang

4 SACHBEZÜGE (§ 15 EStG 1988)

4.1 Begriff der Sachbezüge

4.2 Sachbezugswerte laut Verordnung über die bundeseinheitliche Bewertung bestimmter Sachbezüge ab 2002, BGBl. II Nr. 416/2001

4.3 Sachbezüge - Einzelfälle außerhalb der Verordnung über die bundeseinheitliche Bewertung bestimmter Sachbezüge ab 2002, BGBl. II Nr. 416/2001

5 WERBUNGSKOSTEN (§ 16 EStG 1988)

5.1 Werbungskosten allgemein (§ 16 Abs. 1 EStG 1988)

5.2 Berufsförderungsbeiträge (§ 16 Abs. 1 Z 3 EStG 1988)

5.3 Pflichtversicherungsbeiträge (§ 16 Abs. 1 Z 4 EStG 1988)

5.4 Fahrten Wohnung - Arbeitsstätte (§ 16 Abs. 1 Z 6 EStG 1988)

5.5 Arbeitsmittel (§ 16 Abs. 1 Z 7 EStG 1988)

5.6 Reisekosten (§ 16 Abs. 1 Z 9 EStG 1988)

5.7 Rückzahlung von Einnahmen (§ 16 Abs. 2 EStG 1988)

5.8 Werbungskostenpauschbetrag (§ 16 Abs. 3 EStG 1988)

5.9 ABC der Werbungskosten

6 DURCHSCHNITTSSÄTZE (§ 17 EStG 1988)

6.1 Berufsgruppen

6.2 Umfang der Tätigkeit

6.3 Höchstbeträge

6.4 Anrechnung des allgemeinen Werbungskostenpauschbetrages gemäß § 16 Abs. 3 EStG 1988

6.5 Bemessungsgrundlage und Berücksichtigung im Veranlagungsverfahren

6.6 Geltendmachung eines Pauschbetrages für das laufende Kalenderjahr

6.7 Pauschbeträge und Betriebsausgaben

6.8 Kostenersätze

6.9 Andere Werbungskosten aus der Tätigkeit

6.10 Individualpauschalierung von Werbungskosten

7 SONDERAUSGABEN (§ 18 EStG 1988)

7.1 Allgemeines

7.2 Zeitpunkt des Sonderausgabenabzuges allgemein

7.3 Fremdfinanzierung von Sonderausgaben bei Wohnraumschaffung und Wohnraumsanierung

7.4 Renten und dauernde Lasten (§ 18 Abs. 1 Z 1 EStG 1988)

7.5 Beiträge und Versicherungsprämien (§ 18 Abs. 1 Z 2 EStG 1988)

7.6 Wohnraumschaffung und Wohnraumsanierung (§ 18 Abs. 1 Z 3 EStG 1988)

7.7 Genussscheine, junge Aktien, Wohnsparaktien (§ 18 Abs. 1 Z 4 EStG 1988)

7.8 Kirchenbeiträge (§ 18 Abs. 1 Z 5 EStG 1988)

7.9 Steuerberatungskosten (§ 18 Abs. 1 Z 6 EStG 1988)

7.10 Spendenbegünstigung (18 Abs. 1 Z 7 EStG 1988)

7.11 Persönliche Abzugsberechtigung (§ 18 Abs. 3 EStG 1988)

7.12 Höhe des Sonderausgabenabzuges (§ 18 Abs. 2 EStG 1988)

7.13 Sonderausgabenpauschale

7.14 Nachversteuerung (§ 18 Abs. 4 EStG 1988)

8 ZEITLICHEZUORDNUNGVONEINNAHMENUNDAUSGABEN (§ 19 EStG 1988)

8.1 Zufließen von Einnahmen

8.2 Abfließen von Ausgaben

8.3 Zuordnung von Einnahmen und Ausgaben zum wirtschaftlichen Bezugsjahr

9 EINKÜNFTEAUSNICHTSELBSTÄNDIGERARBEIT (§ 25 EStG 1988)

9.1 Bezüge und Vorteile aus einem bestehenden oder früheren Dienstverhältnis (§ 25 Abs. 1 Z 1 lit. a EStG 1988)

9.2 Gesellschafter-Geschäftsführer (§ 25 Abs. 1 lit. b EStG 1988)

9.3 Kranken- und Unfallgelder (§ 25 Abs. 1 Z 1 lit. c, lit. d und lit. e EStG 1988)

9.4 Pensionen (§ 25 Abs. 1 Z 2 und Z 3 EStG 1988)

9.5 Bezüge von politischen Funktionären (Mandataren) und Bezüge aus Nebentätigkeiten im Sinne des § 37 Beamtendienstrechtsgesetzes 1979 und vergleichbarer Regelungen (§ 25 Abs. 1 Z 4 EStG 1988)

10 LEISTUNGEN DES ARBEITGEBERS, DIE NICHT UNTER DIE EINKÜNFTE AUS NICHTSELBSTÄNDIGERARBEITFALLEN (§ 26 EStG 1988)

10.1 Allgemeines

10.2 Überlassung von Arbeitskleidung (§ 26 Z 1 EStG 1988)

10.3 Durchlaufende Gelder, Auslagenersatz (§ 26 Z 2 EStG 1988)

10.4 Ausbildungs- und Fortbildungskosten (§ 26 Z 3 EStG 1988))

10.5 Dienstreise (§ 26 Z 4 EStG 1988)

10.6 Werkverkehr (§ 26 Z 5 EStG 1988)

10.7 Umzugskostenvergütungen (§ 26 Z 6 EStG 1988)

10.8 Beiträge an Pensionskassen, Unterstützungskassen oder Arbeitsstiftungen (§ 26 Z 7 und Z 8 EStG 1988)

11 STEUERSÄTZEUNDSTEUERABSETZBETRÄGE (§ 33 EStG 1988)

11.1 Steuersätze (§ 33 Abs. 1 EStG 1988)

11.2 Berücksichtigung der Absetzbeträge (§ 33 Abs. 2 EStG 1988)

11.3 Allgemeiner Steuerabsetzbetrag (§ 33 Abs. 3 EStG 1988)

11.4 Alleinverdienerabsetzbetrag (§ 33 Abs. 4 Z 1 EStG 1988)

11.5 Alleinerzieherabsetzbetrag (§ 33 Abs. 4 Z 2 EStG 1988)

11.6 Berücksichtigung von Alleinverdiener- und Alleinerzieherabsetzbetrag

11.7 Kinderabsetzbetrag (§ 33 Abs. 4 Z 3 lit. a EStG 1988)

11.8 Mehrkindzuschlag

11.9 Unterhaltsabsetzbetrag (§ 33 Abs. 4 Z 3 lit. b EStG 1988)

11.10 Arbeitnehmerabsetzbetrag, Grenzgängerabsetzbetrag, Verkehrsabsetzbetrag (§ 33 Abs. 5 EStG 1988)

11.11 Pensionistenabsetzbetrag (§ 33 Abs. 6 EStG 1988)

11.12 Negativsteuer (§ 33 Abs. 8 EStG 1988)

11.13 Durchschnittssteuersatz (§ 33 Abs. 10 EStG 1988)

11.14 Berechnung der Lohnsteuer

12 AUSSERGEWÖHNLICHE BELASTUNGEN (§§ 34 und 35 EStG 1988)

12.1 Allgemeines

12.2 Zeitpunkt und Höhe des Abzuges

12.3 Voraussetzungen (§ 34 Abs. 1 EStG 1988)

12.4 Katastrophenschäden (§ 34 Abs. 6 EStG 1988)

12.5 Behinderungen (§ 34 Abs. 6 EStG 1988 und § 35 EStG 1988)

12.6 Unterhalt (§ 34 Abs. 7 EStG 1988)

12.7 Auswärtige Berufsausbildung eines Kindes (§ 34 Abs. 8 EStG 1988)

12.8 ABC der außergewöhnlichen Belastungen

13 VERANLAGUNGVONLOHNSTEUERPFLICHTIGENEINKÜNFTEN (§ 41 EStG 1988)

14 STEUERERKLÄRUNGSPFLICHT (§ 42 EStG 1988)

15 ARBEITGEBER,ARBEITNEHMER (§ 47 EStG 1988)

15.1 Arbeitgeber (§ 47 Abs. 1 EStG 1988)

15.2 Arbeitnehmer (§ 47 Abs. 1 EStG 1988)

15.3 Lohnsteuerabzug

15.4 Dienstverhältnis (§ 47 Abs. 2 EStG 1988)

15.5 Abtretung von Pensionsansprüchen (§ 47 Abs. 3 EStG 1988)

15.6 Verpflichtender gemeinsamer Lohnsteuerabzug (§ 47 Abs. 4 EStG 1988 idF StRefG 2000)

15.7 Freiwilliger gemeinsamer Lohnsteuerabzug (§ 47 Abs. 5 EStG 1988)

16 BERÜCKSICHTIGUNG BESONDERER VERHÄLTNISSE (§ 62 EStG 1988)

16.1 Allgemeines

16.2 Werbungskostenpauschale (§ 62 Z 1 EStG 1988)

16.3 Weitere Abzüge (§ 62 Z 3 bis Z 10 EStG 1988)

16.4 Steuerliche Behandlung von Kostenersätzen an Expatriates

17 FREIBETRAGSBESCHEID (§ 63 EStG 1988)

17.1 Funktion und Inhalt des Freibetragsbescheides

17.2 Besondere Anträge des Steuerpflichtigen (§ 63 Abs. 2 EStG 1988)

17.3 Mitteilung an den Arbeitgeber (§ 63 Abs. 3 EStG 1988)

17.4 Freibetragsbescheid losgelöst von einem Veranlagungsverfahren (§ 63 Abs. 4 EStG 1988)

18 BERÜCKSICHTIGUNG DES FREIBETRAGSBESCHEIDES (§ 64 EStG 1988)

19 SONSTIGE BEZÜGE (§ 67 EStG 1988)

19.1 Allgemeines

19.2 Sonstige Bezüge gemäß § 67 Abs. 1 und Abs. 2 EStG 1988

19.3 Gesetzliche Abfertigung (§ 67 Abs. 3 EStG 1988)

19.4 Abfertigung der Witwer- oder Witwenpensionen (§ 67 Abs. 4 EStG 1988)

19.5 Bauarbeiterurlaubsentgelt und -abfindung (§ 67 Abs. 5 EStG 1988)

19.6 Freiwillige Abfertigungen und Abfindungen (§ 67 Abs. 6 EStG 1988)

19.7 Prämien für Verbesserungsvorschläge und Vergütungen für Diensterfindungen (§ 67 Abs. 7 EStG 1988)

19.8 Besteuerung von Vergleichssummen, Kündigungsentschädigungen und Nachzahlungen

19.9 Besteuerung von Ersatzleistungen sowie freiwillige Abfertigungen oder Abfindungen für diese Ansprüche) für nicht verbrauchten Urlaub (§ 67 Abs. 8 lit. d EStG 1988)

19.10 Besteuerung von Pensionsabfindungen (§ 67 Abs. 8 lit. e EStG 1988)

19.11 Besteuerung von Bezügen, die bei oder nach Beendigung des Dienstverhältnisses im Rahmen von Sozialplänen anfallen (§ 67 Abs. 8 lit. f EStG 1988)

19.12 Stellung der sonstigen Bezüge bei der Veranlagung (§ 67 Abs. 9 EStG 1988)

19.13 Sonstige Bezüge, die nicht unter § 67 Abs. 1 bis Abs. 8 EStG 1988 fallen (§ 67 Abs. 10 EStG 1988)

19.14 Veranlagung von Arbeitnehmern (§ 67 Abs. 11 EStG 1988)

19.15 Berücksichtigung von Sozialversicherungsbeiträgen (§ 67 Abs. 12 EStG 1988)

20 BESTEUERUNGBESTIMMTERZULAGENUNDZUSCHLÄGE (§ 68 EStG 1988)

20.1 Allgemeines

20.2 Freibetrag gemäß § 68 Abs. 1 EStG 1988

20.3 Schmutz-, Erschwernis- und Gefahrenzulagen (§ 68 Abs. 5 EStG 1988)

20.4 Sonntags-, Feiertags- und Nachtarbeit

20.5 Überstundenzuschläge (§ 68 Abs. 1 und Abs. 2 EStG 1988)

20.6 Weiterzahlung von Zulagen und Zuschlägen im Krankheitsfall und an freigestellte Mitglieder des Betriebsratsfonds (§ 68 Abs. 7 EStG 1988)

20.7 Grenzgängerbestimmung (§ 68 Abs. 8 EStG 1988)

21 LOHNSTEUERABZUG IN BESONDEREN FÄLLEN (§ 69 EStG 1988)

21.1 Allgemeines

21.2 Bestimmte Gruppen von Arbeitnehmern (§ 69 Abs. 1 EStG 1988)

21.3 Bezüge aus der gesetzlichen Kranken- und Unfallversorgung (§ 69 Abs. 2 EStG 1988)

21.4 Bezüge nach dem Heeresgebührengesetz (§ 69 Abs. 3 EStG 1988)

21.5 Winterfeiertagsvergütung (§ 69 Abs. 4 EStG 1988)

21.6 Rückgezahlte Pflichtbeiträge (§ 69 Abs. 5 EStG 1988)

21.7 Zahlungen durch den Insolvenz-Ausfallgeld-Fonds (§ 69 Abs. 6 EStG 1988)

22 BESCHRÄNKT STEUERPFLICHTIGE ARBEITNEHMER (§ 70 EStG 1988)

22.1 Allgemeines

22.2 Besteuerung nach dem Lohnsteuertarif (§ 70 Abs. 2 Z 1 EStG 1988)

22.3 Bruttobesteuerung (§ 70 Abs. 2 Z 2 EStG 1988)

23 LOHNKONTO (§ 76 EStG 1988)

24 LOHNZAHLUNGSZEITRAUM (§ 77 EStG 1988)

25 EINBEHALTUNG DER LOHNSTEUER (§ 78 EStG 1988)

26 ABFUHR DER LOHNSTEUER (§ 79 EStG 1988)

27 LOHNSTEUERANMELDUNG (§ 80 EStG 1988)

28 BETRIEBSSTÄTTE (§ 81 EStG 1988)

29 HAFTUNG (§ 82 EStG 1988)

30 STEUERSCHULDNER (§ 83 EStG 1988)

31 LOHNZETTEL (§ 84 EStG 1988)

31.1 Allgemeines

31.2 Inhalt des Lohnzettels

31.3 Mehrere Dienstverhältnisse beim selben Arbeitgeber

31.4 Begünstigte Auslandsbezüge gemäß § 3 Abs. 1 Z 10 und Z 11 EStG 1988

31.5 Lohnzettel bei Bezügen gemäß § 69 EStG 1988 und § 70 EStG 1988

31.6 Lohnzettel bei ganzjährigem Karenzurlaub

31.7 Ausstellung von Lohnzetteln im Konkurs- und Ausgleichsverfahren

32 AUSSENPRÜFUNG (§ 86 EStG 1988)

33 AUSKUNFTSPFLICHT DER BEHÖRDE (§ 90 EStG 1988)

34 LANDARBEITERFREIBETRAG (§ 104 EStG 1988)

35 INHABER VON AMTSBESCHEINIGUNGEN UND OPFERAUSWEISEN (§ 105 EStG 1988)

36 KINDER, (EHE)PARTNERSCHAFTEN (§ 106 EStG 1988)

37 MIETZINSBEIHILFEN (§ 107 EStG 1988)

37.1 Hauptmietzins

37.2 Umfang der berücksichtigungsfähigen Mehraufwendungen

37.3 Antrags(Anspruchs)berechtigter Personenkreis allgemein

37.4 Sonderbestimmung für gesetzlich unterhaltsberechtigte Kinder

37.5 Einkommen

37.6 Formerfordernisse (Nachweise)

37.7 Berechnung und bescheidmäßige Festsetzung allgemein

37.8 Berechnung bei gesetzlich unterhaltsberechtigten Kindern

37.9 Dauer der Zuerkennung, Anspruchsüberprüfung, Einstellung, Herabsetzung, Rückforderung

38 ANMELDUNG DES ARBEITNEHMERS (§ 128 EStG 1988)

39 BAUSPAREN (§ 108 EStG 1988)

39.1 Voraussetzungen (§ 108 Abs. 1 EStG 1988)

39.2 Bemessungsgrundlage (§ 108 Abs. 2 EStG 1988)

39.3 Erstattung der Prämie (§ 108 Abs. 3 EStG 1988)

39.4 Nachträglich beantragte Erhöhungsbeträge (§ 108 Abs. 4 EStG 1988)

39.5 Überweisung der Prämien (§ 108 Abs. 5 EStG 1988)

39.6 Vorzeitige Auflösung des Bausparvertrages (§ 108 Abs. 6 EStG 1988)

39.7 Rückforderung zu Unrecht erstatteter Prämien (§108 Abs. 7 EStG 1988)

39.8 Rückforderungsansprüche (§ 108 Abs. 8 EStG 1988)

39.9 Rundungsbestimmungen (§ 108 Abs. 9 EStG 1988)

39.10 Prämienstopp (§ 108 Abs. 10 EStG 1988)

40 Prämienbegünstigte Pensionsvorsorge (§ 108a EStG 1988, § 108b EStG 1988)

40.1 Voraussetzungen für die Prämienbegünstigung

40.2 Art und Höhe der Förderung

40.3 Erstattung der Prämie

40.4 Datenübermittlung (§ 108a Abs.4 EStG 1988 und § 5 der V des Bundesministers für Finanzen betreffend begünstigte Pensionsvorsorge gemäß § 108a EStG 1988)

40.5 Rückforderung der Prämie (§ 108a Abs. 5 EStG 1988)

40.6 Abgaben im Sinn der BAO

40.7 Verhältnis zu Sonderausgaben

40.8 Verhältnis zu Zukunftssicherungsmaßnahmen des Arbeitgebers gemäß § 3 Abs. 1 Z 15 lit a EStG 1988

40.9 Verhältnis zur prämienbegünstigten Zukunftsvorsorge gemäß § 108g EStG 1988

40.10 Prämienbegünstigter Pensionsinvestmentfonds (§ 108b EStG 1988)

40.11 Ausländische Rechtsträger

40.12 Steuerliche Behandlung von Prämien bzw. Einzahlungen an einen Rechtsträger während der Ansparphase

40.13 Steuerliche Behandlung der Leistungen aus der begünstigten Pensionsvorsorge gemäß § 108a EStG 1988

40.14 Tod des Versicherungsnehmers

40.15 Prämienrückforderungen bei Kapitalabfindung bei Pensionszusatzversicherungen und Pensionskassen

41 PRÄMIENBEGÜNSTIGTE ZUKUNFTSVORSORGE (§ 108g EStG 1988 bis § 108i EStG 1988)

41.1 Voraussetzungen

41.2 Abgabenerklärung (§ 108g Abs.3 EStG 1988)

41.3 Art und Höhe der Förderung

41.4 Nachzahlungen, Vorauszahlungen

41.5 Zahlungen nach Inanspruchnahme einer gesetzlichen Alterspension

41.6 Versicherungssteuerbefreiung

41.7 Erstattung der Prämie (§ 108g Abs. 4 EStG 1988)

41.8 Datenübermittlung (§ 108g Abs. 4 EStG 1988 und § 5 der V des Bundesministers für Finanzen betreffend prämienbegünstigte Zukunftsvorsorge gemäß § 108g EStG 1988)

41.9 Rückforderung der Prämie (§ 108g Abs. 5 EStG 1988)

41.10 Abgaben im Sinne der BAO

41.11 Verhältnis zu Sonderausgaben und Zukunftssicherung gemäß § 3 Abs. 1 Z 15 lit. a EStG 1988

41.12 Zukunftsvorsorgeeinrichtungen (§ 108h EStG 1988)

41.13 Verfügung über das Kapital (§ 108i EStG 1988)

41.14 Steuerfreiheit der Kapitalerträge

41.15 Umstieg von der Pensionsvorsorge gemäß § 108a EStG 1988 auf die Zukunftsvorsorge gemäß § 108g EStG 1988

41.16 Steuerliche Behandlung einer prämienbegünstigten Zukunftsvorsorge im Todesfall

42 ANHÄNGE

42.1 Kilometergelder

42.2 Tages- und Nächtigungsgelder bei Auslandsdienstreisen ab 2002 - Höchststufe in Euro

42.3 Effektiv-Tarif

 

 


    

Top | Home | Unternehmen | Arbeitnehmer | SteuerNews

Unsere Steuerberater. Wien: Aucon, Dr. Ingrid Deitzer, Intercompute, Dr. Eva. Mölzer, Dr. Schmalzl & Partner, WestermayerNiederösterreich: Dr. Jakob Schmalzl, Koll & Koll, Renate Sivec, Johann Traunsteiner Salzburg: Dr. Klinger & Riegerit-steuerberatung, Oberösterreich: Josef Fasching, Manfred Haas, Mag. Richard Leisch, Gerhard Leitner, S & K Teamtreuhand, Tirol: F & H Mag. Harald Houdek, Mag. Bernhard Siess, Wirtschaftstreuhand Kufstein, Vorarlberg: Bröll Wirtschaftstreuhand, Kärnten: Dr. Brandner & Mag. Napetschnig, Intellecta Steiermark: Fiebich & Partnerinnen, Mag. Thomas Steinkellner 

Steuerplattform des ÖSV Österreichischer Steuerverein und seiner Steuerberater - Kontakt - Impressum